Online erfolgreich bewerben

Durch die Einfachheit einer Online-Bewerbung (eine E-Mail ist ja schnell verschickt) erhalten potenzielle Arbeitgeber zwar eine Vielzahl von Bewerbungen, doch gleichzeitig nimmt die Qualität der Bewerbungen ab. Viele Bewerber gehen scheinbar nach dem Schrotflinten-Prinzip vor und es versuchen es mit Masse statt Klasse.

Jede Deiner Bewerbungen sollte einzigartig sein, ein Arbeitgeber – eine Bewerbung. Wie Du das schaffst, erfährst Du in meiner ausführlichen Anleitung.

Auch online gibt es mittlerweile mehrere Kanäle

  • per E-Mail
  • Bewerbungsportal des Arbeitgebers
  • Bewerbungsportal anderer Anbieter (z. B. Jobportale)
  • Bewerbungs-Apps auf dem Smartphone

E-Mail-Bewerbung

Schickst Du Deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail, solltest Du auf ein paar Dinge achten:

  • Schreibe etwas in den Betreff, das die Aufmerksamkeit des Personalers erregt.
  • Verfasse eine E-Mail, die bereits die wesentlichen Argumente für Deine Einladung enthält.
  • Halte Dich an kaufmännische Standards, insbesondere bei der Anrede und Grußformel.
  • In den Fuß Deiner E-Mail gehören Dein Name, Anschrift und Kontaktdaten.
  • Hänge Deine Bewerbungsunterlagen ausschließlich als (ein einziges) PDF an. Der Dateiname sollte Deinen Namen enthalten. Der Speicherumfang Deines Anhangs sollte 5 MB nicht übersteigen.

Bewerbungsportal des Arbeitgebers

Viele Arbeitgeber bieten eigene Portale auf ihren Internetseiten an, auf denen Bewerber ihre Unterlagen hochladen können. Größere Unternehmen erwarten sogar die Erfassung des Lebenslaufs in einer eigenen Form. Das macht Dir als Bewerber die Arbeit, die sich der Arbeitgeber bei der Auswertung des Lebensläufe spart. Daran führt kaum ein Weg vorbei.

Schwierig wird es mit manchen Qualifikationen, die nicht in das vorgesehene Raster passen, aber dennoch wichtig für die Beurteilung Deiner Eignung sind. Auch nicht abgeschlossene oder zertifizierte Bildung kann Dich mit Deinem erworbenen Wissen qualifizieren.

Meistens gibt es die Möglichkeit, ein freies Bemerkungsfeld o. Ä. zu füllen. Dieses sollte unbedingt von Dir genutzt werden! Entweder trägst Du hier wichtige, den Lebenslauf ergänzende Informationen ein. Oder Du schreibst etwas über Deine Motivation zur Bewerbung. Oder Du schreibst etwas anderes, was der Personaler unbedingt vorab über Dich wissen sollte – damit er sich Deine Bewerbung aufmerksam ansieht.

 

⇒ Übersicht aller Tipps und Anleitungen für Deine überzeugend ehrliche Bewerbung