DEIN Arbeitgeber

Wähle Deinen Arbeitgeber mit Bedacht. Selbst wenn Stellenangebote für Deinen Wunschbereich rar sind, solltest Du Deinen Arbeitgeber bewusst auswählen. Er sollte für Dich der richtige sein. Sehr wahrscheinlich bist Du dann auch die richtige Person für Deinen Arbeitgeber. Und insbesondere wenn Du Dich initiativ bewirbst, kannst Du durch Deine Recherche-Ergebnisse eine nachvollziehbare Verbindung zwischen Euch im Bewerbungsanschreiben herstellen.

Dass Du und Dein zukünftiger Arbeitgeber zusammenpassen, ist grundlegend für eine konstruktive Zusammenarbeit. Vielleicht kennst Du das bereits aus eigener Erfahrung: Wenn Du Dich in Deinem Arbeitsumfeld so richtig wohl fühlst, machst Du gute Arbeit. Für Arbeitgeber wiederum drückt sich das in Produktivität und Loyalität aus.

Ob Du zum Unternehmen passt, hängt ab von Deiner Persönlichkeit und von der Unternehmenskultur. Was habt Ihr gemeinsam an Einstellungen, Werten, Zielen, Denk- und Herangehensweisen? Damit Du DEINEN Arbeitgeber bestimmen kannst, benötigst Du erstens Kenntnis Deiner selbst und zweitens über Deinen potenziellen Arbeitgeber.

Bist Du Dir bereits bewusst, auf was Du Wert legst, wie Du Probleme oder Konflikte löst, was Du brauchst, um gute Arbeit zu tun und Dich wohl zu fühlen? Kennst Du Deine Motivation? Was sind Deine Stärken, was Deine Ecken und Kanten? Was möchtest Du erreichen? Finde zunächst möglichst viel über Dich selbst, Deine Bedürfnisse und Deine Ziele heraus.

Und dann kommt die andere Seite. Was macht DEINEN Arbeitgeber aus, was macht ihn besonders? Worauf legt dieser bei einer Zusammenarbeit Wert? Wie behandelt er seine Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Kooperationspartner usw.? Welche Prioritäten setzt er und weshalb? Was ist der Auftrag des Unternehmens, die Mission, weshalb wurde es gegründet? Welche Ziele hat sich das Unternehmen gesetzt? Welche Vision treibt es an? Weitere Fragen findest Du in der Vorbereitung für Dein Bewerbungsgespräch.

Und wie kommst Du an die ganzen Informationen?

Nimm ein Unternehmen mal mit google genau unter die Lupe. Schau Dir ruhig die ersten 30 Suchergebnisse der Suchmaschine an. Was Du finden kannst:

  • die Unternehmensseite selbst
  • facebook-Profil
  • Xing-Profil
  • Presseartikel
  • Partner-Links
  • Arbeitgeber-Bewertungen (z. B. auf kununu)
  • Kunden-Meinungen
  • und vieles mehr

Weitere Ideen, Deinen potenziellen Arbeitgeber vorab besser kennen zu lernen, findest Du hier.

Abseits eines zur Wahl stehenden Unternehmens kannst Du Dir auch überlegen: In welchen Branchen oder Bereichen möchte ich tätig sein (und wo nicht)? Wo kann und will ich mich mit meinen Werten und Kompetenzen bestenfalls einsetzen? Welche Region passt zu meinem beruflichen und privaten Leben? Mit Deinen Antworten machst Du Dich dann auf die Suche nach passenden Unternehmen.

Die bewusste Wahl Deines Arbeitergebers fließt dann in Dein überzeugend ehrliches Bewerbungsanschreiben ein und wird ohnehin gerne im Vorstellungsgespräch aufgegriffen: Weshalb haben Sie sich für uns entschieden? Somit lohnt sich die Auseinandersetzung mit Deinem potenziellen Arbeitgeber mehrfach.

⇒ Übersicht aller Tipps und Anleitungen für Deine überzeugend ehrliche Bewerbung