Das zweite Leben

Andreas holt mich in Berlin von der U-Bahn ab. Nicht nur durch sein leuchtendes T-Shirt fällt er auf. Er wirkt wie ein Hüne, als könne ihm nichts etwas anhaben. Und irgendwie ist da auch etwas Wahres dran. Denn als ich seine Geschichte höre, ...

Alles hat seine Zeit

Gerade erst bin ich von meiner Reise durch Schottland zurückgekehrt und genieße den lauen Sommerabend auf dem Balkon. Und obwohl ich noch nicht ausgepackt, die Post noch nicht gelesen und meine Emails noch nicht bearbeitet habe, möchte ich ...

Bewerber 3.0

Diesen Artikel schrieb ich in einem Café in Krumlov, einer wunderschönen Stadt in Tschechien, die sogar UNESCO-Weltkulturerbe ist. Da auf dem Schild des Cafés steht, dass es um 11 Uhr öffne, stand ich zunächst verwundert zu eben dieser ...