Bewerbungsanschreiben als Pressetext?

Auf einem Barcamp hielt eine erfahrene Redakteurin eine Session zum Erstellen von guten Pressetexten. Am Ende war mir klar, dass hierbei viele Parallelen zum Schreiben von Bewerbungen bestehen: Schließlich wollen wir Interesse bei den Lesern wecken, wir haben eine wichtige Botschaft zu überbringen!

Worauf es ankommt, mit seinem Text wahrgenommen zu werden:

  1. Die Leser sind – zumindest aktuell noch in den meisten Fällen – Menschen. Und diese wollen sich angesprochen fühlen. Neben sachlogischen Argumenten zählt also vor allem Emotionalität. Ich sollte mich bestmöglich auf den Adressaten und seine Interessen und Bedürfnisse einstellen, um ihn zu erreichen.
  2. Der Text muss prägnant sein, also sowohl kurz als auch aussagekräftig und informativ. Das ist der Kern eines guten Pressetextes (insbesondere bei Pressemeldungen). Und das hängt wesentlich mit der Aufmerksamkeitsspanne von uns Menschen zusammen. Die ist aufgrund der täglich wachsenden Informationsflut über diverse Kanäle weiter am sinken. Wir entscheiden oft in Bruchteilen einer Sekunde, ob etwas für uns interessant und nützlich ist – oder eben nicht.
  3. Dementsprechend sollten die wesentlichen Fakten (Argumente zum Weiterlesen) im Titel (bzw. Betreff) und im Einleitungssatz enthalten sein. Auf diese Weise bekommt der Leser gleich zu Beginn das Wichtigste mit und kann den Text sozusagen von hinten kürzen, wenn er nicht alles lesen möchte.
  4. Eine E-Mail kann und sollte durchaus dafür verwendet werden, wesentliche Inhalte eines Anhangs direkt aufzuführen. So kann der Anhang eventuell komplett erübrigt werden. Vor allem aber hat der Leser ein paar Klicks weniger Aufwand. Mal ehrlich – wir lieben es doch, wenn etwas leicht von der Hand geht.
  5. Und einfache Sprache überzeugt. Kurze Sätze mit einer klaren Aussage, wenig oder gar keinen Fremdwörtern (oder Anglizismen ;) machen Texte leicht verständlich.

Wenn wir uns vor dem Formulieren überlegen, welche Botschaft wir an den Leser überbringen möchten, konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Die Botschaft einer Bewerbung sollte klar und deutlich sein: Ich bin einer der besten Kandidaten – laden Sie mich ein!

In einem Folge-Artikel gehe ich näher auf die Emotionalität von Personalern ein und wie Du sie positiv ansprichst.

Kommentar verfassen